Abbrucharbeiten ohne freie Stelle

Abbruch Laarakkers_Friedriechstr 56_Duss_April 2017_1

An der Kreuzung  Friedrichstraße / Fürstenwall führen wir momentan Abbrucharbeiten an einem ehemaligen Bankgebäude, das eine Denkmalgeschützte Fassade hat, aus. Dieses alte Gebäude liegt an der Kreuzung von zwei stark befahrenen Straßen in der Innenstadt von Düsseldorf. Vor der Ausführung der Abbrucharbeiten gab es hier keine freie Stelle. Aus diesem Grunde haben wir an einem Wochenende mit Zustimmung der Gemeinde eine Straße komplett gesperrt, um für das Gebäude, das aus 4 Ebenen besteht, einen Durchgang für den Kran zu schaffen. Somit hat unser Personal während dem Wochenende diese Arbeit ausgeführt. Super Job geleistet! Nun kann der Kran die Abbrucharbeiten vom Innenhof fortsetzen.

» MEHR.....

Das besondere an diesem Projekt ist die Denkmalgeschützte Fassade, die auch im Neubau weiterhin erhalten bleiben muss. Dies gilt auch für die zwei Denkmalgeschützten Giebelelemente. Diese werden vorsichtig vom Gebäude entfernt und im Neubau verarbeitet.

Juni 2017
Während des Pfingstwochenendes haben wir mit Genehmigung der Gemeinde erneut zwei Straßen abgesperrt. Diesmal, um den vorderen Teil des ehemaligen Bankgebäudes abzubrechen. In erster Linie wollten wir den monumentalen Giebel erhalten. Wir haben probiert, den alten Giebel abzustützen. Leider ohne Erfolg, weil die Substanz des Giebels sehr schlecht ist. Darum haben wir uns zum händischen Abbruch entschlossen, wobei jeder Stein bei Abtragung durchnummeriert wird, um den Giebel in historischer Form wieder in den Neubau integrieren zu können. Auch dieses Mal haben unsere Männer uns stolz gemacht und tolle Arbeit abgeliefert.

Ende September 2017 werden wir dieses Projekt abschließen.

» Schließen

Fotos

Video