Teilabbruch

Es kommt häufig vor, dass ein Gebäude aus optischen Gründen stehen bleiben muss, oder weil es z. B. denkmalgeschützt ist. Nun entspricht das Gebäude an sich nicht mehr den Erfordernissen was Wohnen und Arbeiten angeht. Eine Nutzung ist dann oft unrentabel. Dann ist es wichtig, eine Fachfirma auf dem Gebiet Abbruch einzuschalten. Laarakkers besitzt mittlerweile sehr viel Erfahrung mit Teilabbrüchen. Im Ruhrgebiet sind viele historisch wertvolle, denkmalgeschützte Fassaden trotz Abbruch des dahinterliegenden Gebäudes, dank der Erfahrung und Fachkenntnis von Laarakkers im Hinblick auf Teilabbruch, erhalten geblieben.

Laarakkers besitzt einen Maschinenpark, der auch Präzisionsabbruch ermöglicht. Die Abbruchbagger sind in der Lage tatsächlich nur das vom Gebäude abzubrechen, was auch tatsächlich abgebrochen werden soll. Aufgrund dieses präzisen Teilabbruchs, ist eine wesentlich schnellere Errichtung des Neubaus möglich. Das erspart Ihnen als Auftraggeber eine Menge Euros.

 

Kontakt