Fashion House in Düsseldorf

Düsseldorf
280.000 m3
Februar 2020 - Dezember 2020
Rückbau, Erdbau, Baustoffe
Laarakkers bricht Fashion House 1 und 2 in Düsseldorf Deutschland ab

Im Februar 2020 begann Laarakkers mit den Abbrucharbeiten von Fashion House 1 und 2 in Düsseldorf

Das Fashion House Konzept

Die Fashion-Häuser wurden 1988 errichtet und befinden sich in der Danziger Straße in Düsseldorf.

Diese Gebäude galten jahrelang als einer der erfolgreichsten, bekanntesten und führenden Präsentationsorte, auch Showrooms genannt, für die Modebranche in Deutschland.

Mit Marken wie Frank Lyman, Yoek BV, KJ Brand, Calida, Pardon Fashion, Maryan Mehlhorn, Minx und Scabal setzte Fashion House internationale Standards für die Präsentation von Top-Marken bei Fachhändlern.

Das Fashion House Gebäude

Die Gesamtfläche des Fashion House beträgt 26.000 m2. Es besteht aus 2 Gebäuden, die mit einer über die Straße verlaufenden Fußgängerbrücke verbunden sind.

Die Fashion-Häuser sind 3 Stockwerke hoch und haben über 160 Showrooms, 5 Aufzüge und 900 Tiefgaragenstellplätze.

Vorbereitungen für den Abriss

Anfang Februar 2020 begann Laarakkers mit dem Abriss der Fashion-Häuser.

Zunächst wurden vorbereitende Maßnahmen getroffen, um die Gebäude ordnungsgemäß abreißen zu können, wie z.B. das Anlegen einer Wasserversorgung rund um das Gebäude, damit die Abbrucharbeiten ausreichend bewässert werden können, um Staub- und Schmutzwolken zu vermeiden. Die konstruierte Wasserversorgung dient auch zur Reinigung unserer Asbestentferner.

Parallel zu diesen vorbereitenden Maßnahmen haben wir mit der Asbestbestandsaufnahme des gesamten Komplexes begonnen. Diese Inventarisierung zeigte, dass asbesthaltige Produkte und Materialien an mehreren Stellen im Komplex vorhanden waren.

Diese wurden gemäß den in BRL Safe and Environmental Demolition (BRL SVMS-007) beschriebenen Maßnahmen sicher und umweltfreundlich entfernt.

Nachdem wir die gefährlichen Substanzen entfernt hatten, begannen wir das Gebäude zu entkernen.

Alle vorhandenen Materialien wurden bis zur Gebäudehülle entfernt.

Fashion House Abriss

Um effektiv und effizient zu arbeiten, haben wir den Komplex während des Entkernungsprozesses in mehrere Phasen unterteilt. Dies ermöglichte es uns, Anfang April 2020 mit dem Abriss in den asbestfreien und entkernten Gebieten zu beginnen. Wir haben mit dem Abriss der rechten Seite der Fashion-Häuser begonnen. Wir haben die Abbrucharbeiten kontinuierlich mit Wassernebel versorgt, damit Anwohner und Passanten nicht durch Staub und Trümmerwolken behindert wurden.

Durch die optimale Organisation des Logistikprozesses gelingt es uns, den gesamten Komplex in 9 Monaten abzureißen und die Baugrube fertig zu stellen.

Ca. 280.000 m3 Baumasse wird hier entsorgt. Die Baugrube hat ein Fassungsvolumen von  60.000 m3.

Fashion House – Recycling von Bau- und Abbruchabfällen

Im Oktober 2020 haben wir die Fashion-Häuser komplett abgerissen. Neben der kreislaufkonformen Verwendung von Bau- und Abbruchabfällen wie Holz, Stahl und Leder werden auch Teile des Betonschutts wiederverwertet. Mit Hilfe unseres mobilen Steinbrechers haben wir die freigesetzten Abbruchreste zerkleinert und auf Kornniveau gesiebt. Damit konnten wir rund 100.000 Tonnen Abbruchschutt zu Betongranulat verarbeiten, das als Baustoff für Neubeton verwendet werden kann.

Erdarbeiten im Fashion House

Nach dem Abriss des Gebäudes und der Verarbeitung von Bau- und Abbruchabfällen wird Mitte November damit begonnen, die Tiefgaragen zu entfernen. Wir werden eine Baugrube mit hölzernen Stützmauern (Berliner Verbau) erstellen. Wir werden unsere Arbeiten voraussichtlich Ende 2020 vollständig abschließen.

Deiker Höfe: Vom Fashion House zum Stadtquartier

Die Fashion-Häuser machen dem Projektentwicklungskonzept Deiker Höfe Platz.

Es entsteht ein neues modernes Stadtquartier mit 350 Apartments, einem Hotel, verschiedenen Büros, Geschäften und Restaurants.

Der Baubeginn für das Projekt Deiker Höfe ist voraussichtlich Anfang 2021.